Herzlich Willkommen in der

Staatlichen Bibliothek Neuburg a. d. Donau

Bildung und Wissen fördern

Die Staatliche Bibliothek Neuburg an der Donau versteht sich primär als Informationsvermittlungsstelle. Ihre Kerndienstleistung ist die passive Fernleihe. Wegen ihrer geringen Größe und wegen des ungewöhnlich hohen Anteils an Altbeständen spielt die Ortsleihe der Staatlichen Bibliothek eine untergeordnete Rolle.

Einführungskurse & Schulungen

Folglich liegt ein Schwerpunkt in der Vermittlung von Informations-Kompetenz. Regelmäßig führen wir Bibliotheks-Einführungskurse und Schulungen in der Bibliothek und in Schulen durch. Anhand konkreter Beispiele werden

  • der Online-Katalog OPAC,
  • das Datenbank-Infosystem DBIS und
  • die Elektronische Zeitschriftenbibliothek EZB

vorgestellt.

E-Papers und Zeitungskopien

Ein weiterer Service ist die Bereitstellung regionaler Tageszeitungen als E-Papers in elektronischer Form.

Außerdem können Sie von Neuburger und Schrobenhausener Zeitungen Papierkopien bei uns bestellen. Die historischen Ausgaben reichen zurück bis ins Jahr 1803.

Führungen im Historischen Bibliothekssaal

Beeindruckende Zeugnis unseres wertvollen Kulturgutes ist der Historische Bibliothekssaal, den Sie im Rahmen einer Historischen Bibliotheksführung besichtigen können.

Historische Bibliotheksführungen

Wertvolles Kulturgut sammeln und erhalten

Die Staatliche Bibliothek verfügt über einen umfangreichen Altbestand an Literatur und anderen Dokumenten sowie Medien der alten und neuen Geschichte.

Neoburgica

Als Regionalbibliothek für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat die SBND auch die Aufgabe, alle Neoburgica zu erwerben, zu erschließen und zu archivieren. Unter dem Begriff Neoburgica werden alle Materialien zusammengefasst, die im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen erschienen sind, an deren Zustandekommen Bürger oder Institutionen des Landkreiss wesentlich beteiligt sind oder die sich thematisch auf das Gebiet des Landkreises und seiner historischen Vorläufergebiete (z.B. Altlandkreise, Pfalz-Neuburg) beziehen.

Bücher sterben lautlos.

Freunde und Förderer der Staatlichen Bibliothek (Provinzialbibliothek) Neuburg a. d. Donau e. V.

Bücher sterben lautlos.

Rund 60 Millionen Schriften in den bundesdeutschen Bibliotheken und Archiven werden von Tintenfraß, Schimmel, Verschleiß oder durch säurehaltiges Papier bedroht. Natürliche Alterung, intensive Benutzung oder Schädlingsbefall haben auch in der Staatlichen Bibliothek Neuburg an der Donau vor allem die Drucke aus dem 15. bis 18. Jahrhundert so sehr geschädigt, dass sie der Wissenschaft und Forschung nicht mehr zur Verfügung stehen.

Buchpaten können helfen.

Abhilfe ist möglich. Die zur Restaurierung notwendigen Materialien und Techniken sind jedoch aufwändig und mit hohen Kosten verbunden. Der im Jahr 2003 gegründete Verein Freunde und Förderer der Staatlichen Bibliothek mit Dr. Ivo Henrichs, dem ehemaligen Chefarzt der Kinderklinik St. Elisabeth an der Spitze wirbt daher in der Öffentlichkeit um so genannte Buch-Patenschaften.

Förderverein